Zurück zum Lineup

20. Juni 2020
16:15 – 17:30 Uhr

gerecht? - Mehrdimensionale Diskriminierung

Vortrag

von Neele Lautner

Der Vortrag befasst sich auf juristischer Ebene mit mehrdimensionalen Diskriminierungen als spezifischer Diskriminierung gegenüber Gruppen oder Personen, die mehr als ein diskriminierungsträchtiges Merkmal aufweisen (z.B. Frauen mit Behinderung). Dargestellt wird, welche Formen es gibt und wie das deutsche Recht sie aufgreift, bzw. auch nicht anerkennt. Ziel ist es, darauf aufmerksam zu machen, dass innerhalb diskriminierungsgefährdeter Gruppen nochmal Teilgruppen mit einem erhöhten Diskriminierungsrisiko vorhanden sind, das nicht immer adäquat in der juristischen und allgemeinen Diskussion aufgegriffen wird. Der Beitrag soll auch die Frage aufwerfen, ob das deutsche Recht nachbesserungsbedürftig ist. Debatten über möglichen Rechtsfortschritt profitieren von interdisziplinären Perspektiven, es ist wichtig die Diskussion gemeinsam zu führen und weiter zu denken, dazu soll einen Anstoß geliefert werden.

Neele Lautner ist Juristin und arbeitet zurzeit als Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, wo sie auch promoviert.

Foto: Marie Sophie Pocha